Dario Manni

Italienische Gastronomie an der Ostsee Italienische Speisen haben eine Leichtigkeit wie angedippte Luftballons Der Besuch in den gastronomischen Einrichtungen der Manni Gastronomie: "Leonardo da Vinci" in Bergen auf Rügen, dem "Bistro Fellini" in Greifswald und dem Restaurant "Vespucci" im Ostseebad Göhren ist der Beginn einer fast erotischen und sehr ambivalenten Beziehung: Gastronomie-Gast. Zuerst genießt man. Dieser Genuß umfaß...

Mehr Erfahren

Dario Mann...

mehr

Amadeus Heinemann´s Grill

Über Amadeus Heinemann´s Grill: Getreu dem Motto „Tue Deinem Leib Gutes, damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen“ stehen im Mittelpunkt unserer Küche Produkte von ausgewählter Frische, vortrefflichen Aromen und höchster Qualität. Gleichbedeutend für kulinarische Sinnesfreuden sind Begeisterung und Sorgfalt bei der Auswahl der Zutaten sowie der Zubereitung der Speisen und dem Kreieren neuer lukullischer Highlights. Grundvoraussetzu...

Mehr Erfahren

Amadeus He...

mehr

Allgäuhotel Tanneck ****

Tanneck: Ihr 4 Sterne Hotel im Allgäu Authentisch, traditionell & zum Träumen Das 4 Sterne Allgäuhotel Tanneck ist Ihre Urlaubsloge über dem Alltag. Ein wahres Traumhotel. Hier träumen Sie über´m Tal. Allem enthoben, nahezu freischwebend. Über dem Naturdorf Fischen. Und doch sind Sie nah dran, an der Welt. Im Grunde genommen sind es nur wenige Höhenmeter über´m Tal ... Und dennoch ist da dieses grandiose Gefühl des Logenplatze...

Mehr Erfahren

Allgäuhote...

mehr

Restaurant Hus Nr 8

Omesberg Nr. 8
6764 Lech am Arlberg

Verschenke online unseren Gutschein

Der Gutschein shop ist nicht aktiv

Right now vendor dosen't accept Payment

Willkommen im Hus Nr.8

Das Restaurant Hus Nr. 8 in Lech ist eines der ältesten Gasthäuser und Wirtshäuser in Lech am Arlberg. Mit ihrer gutbürgerlichen und traditionellen Küche zählt das Restaurant Haus Nr. 8        zu einem der besten in Lech am Arlberg. Die Entstehungsgeschichte des Hus Nr.8: Lech kann auf eine lange Besiedlungsgeschichte zurückblicken. Allein der Name der Ortschaft weist bereits auf einen rätoromanischen Ursprung hin. Um 1300 waren es Walser Kolonisten, die sich im waldreichen Tannberggebiet niederließen und mit der Rodung der steilen Bergwälder begannen. Sie schufen so unbewusst Raum für die heute endlos scheinenden Schipisten. Es waren aber vor allem die Menschen, die mit ihrem kulturellen Erbe und mit ihren Traditionen dem kleinen Ort am Tannberg ihre besondere Note gaben. Geprägt wurde das Dorf vor allem durch den Walser Baustil.

Das “Hûs Nr. 8“ geht in seinem Ursprung auch auf diesen Baustil zurück, welches im Jahre 1760 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das Haus kann viel von seinen Bewohnern erzählen: Nachdem Sebastian Walch aus wirtschaftlichen Gründen nach Bings verzog, ging die Heimat im Kaufwege 1909 an die Familie des Martin Walch.

Familie Walch mit ihren Mitarbeitern freut sich, Sie in diesem traditionsreichen Haus bewirten zu dürfen und wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.